Licht verbindet Völker

Flamme aus Betlehem an kroatische Gemeinde in Mainz übergeben

Pfadfinderinnen und Pfadfinder des Diözesanverbandes Mainz der DPSG übergaben das Friedenslicht aus Betlehem am 13. Dezember 2011 an Jugendliche der kroatischen Gemeinde Mainz in der Emmeranstraße 17.

feiern

Die Jugendlichen der kroatischen Gemeinde begrüßten die Delegation der Pfadfinder auf kroatisch und deutsch. In einer kleinen Feier mit zweisprachigen Gesängen übergaben die Pfadfinder die Flamme mit dem Wunsch, dass das Licht aus Betlehem, das uns an Jesus Christus erinnert, alle ermutige über Grenzen hinweg für den Frieden einzutreten, den Jesus Christus vorgelebt hat. Mit einem Friedensgebet und dem Segen beendeten sie gemeinsam die Andacht.

gleiches Hemd

"Warum tragt ihr alle das gleiche Hemd?" - "Weil wir eine Gemeinschaft sind und uns nicht durch Kleidung und Äußerlichkeiten unterscheiden wollen. Jeder Einzelne als Mensch ist uns wichtig", antwortete Benedikt Karbach aus Klein-Winternheim, der das Friedenslicht überreichte. In der weiteren Unterhaltung kamen sich die jungen Menschen näher, entdeckten Gemeinsamkeiten und tauschten sich im Gespräch miteinander aus.

Aktion

Die Aktion Friedenslicht aus Betlehem steht in diesem Jahr unter dem Motto "Licht verbindet Völker". Die Flamme erinnert an Jesus Christus, der Menschen aus allen Völkern miteinander verbunden hat und das Licht der Völker ist. An Weihnachten soll die Flamme an möglichst vielen Orten brennen und an die Menschwerdung Gottes in Jesus Christus erinnern.

Weiterführende Links

Christian Stamm, Diözesankurat

DruckansichtTeilen auf TwitterTeilen auf Facebook Letzte Aktualisierung: 20-12-2011

> Suchen
> Anmeldung
> Kontakt
> Datenschutzerklärung
> Impressum

Die Schlaglichter sind noch einmal da
Grenzgänger zwischen den Welten
Bilder der Begegnungs- und Pilgerfahrt

© DPSG DV Mainz 2016